preloader




Neubau Mehrfamilienhäuser Schönbühl

Mehrfamilienhäuser

Unterhalb der 1837 errichteten «Villa Schönbühl» im Zürcher Seefeld betten sich drei Wohnbauten in die schützenswerte Parkanlage ein. In ihrer Dimension am Massstab der Villa orientiert, vermittelt die Abfolge der neuen Baukörper zwischen dem Punktbau im Norden und den zeilenartigen Bestandsbauten im Süden. Ihre Setzung erlaubt das Durchfliessen des Geländes. Die räumlichen Bezüge bleiben bestehen und werden durch die Umgebungsgestaltung aufgewertet. Als essentieller Bestandteil des Projekts wird der Park über das gesamte Areal gedacht. Gezielte Rodungen betonen die schützenswerte Vegetation. Die Neupflanzungen sind mit dieser abgestimmt und lassen die Anlage als zusammenhängenden Aussenraum erlebbar, in dem sich die Neubauten nicht nur in ihrer Dimensionierung, sondern auch in der architektonischen Gestaltung einpassen. Die ruhigen Putzflächen der Fassaden finden ihre Entsprechung im umgebenden Stadtquartier. Mineralische Wandflächen werden durch Lisenen und Sockelbereiche aus Naturstein akzentuiert. Dies verleiht den Bauten einen wertigen und urbanen Ausdruck. Brüstungselemente und Deckenbänder aus sandfarben Betonelementen zeichnen die Gesimse des Villenbaus nach. Ausgestellte Erker differenzieren die Kubatur der Neubauten und verzahnen sie mit dem umgebenden Aussenraum. Bepflanzte Tröge auf den Erkerdächern schlagen die Brücke zwischen Park und Bauwerk. Die Abfolge von ausgestelltem Erker und eingezogener Loggia maximiert den Bezug der 36 Wohnungen zum Park. Im Inneren versammeln sich Kochen, Essen und Wohnen um die zentrale Loggia herum. Als wiederkehrendes Motiv der Wohnungen erlaubt diese Anordnung eine interne Zonierung der Grundrisse in öffentlichere und intimere Wohnbereiche.

Titel: Neubau Mehrfamilienhäuser Schönbühl
Ort: Zürich
Auftraggeber: Seewarte AG, Zürich
Planung / Ausführung: 2017 - 2022