preloader




Umbau Predigerchor, Zentralbibliothek Zürich

Predigerchor

Die Predigerkirche mit dem dazugehörigen Chor zählt zu den prägenden Bauten der Stadt Zürich. Neue funktionale und technische Anforderungen sowie erhöhte Ansprüche an die Ausstellungsräume veranlassten die Zentralbibliothek Zürich zu einem Umbau ihrer Räumlichkeiten im Predigerchor. Die Erschliessungssituation wurde im Zuge der Erneuerung grundlegend umorganisiert und mit einem einladenden Entrée aufgewertet. Nun gelangen die Besucher über eine repräsentative Aussentreppe aus dem Bibliothekshof direkt in das Foyer mit dem Empfangsbereich. Ein renoviertes und von verunklärenden Einbauten befreites Treppenhaus sowie ein behindertengerechter Personenaufzug machen sämtliche Geschosse inklusive der Musikabteilung für die Mitarbeiter und das Publikum zugänglich. Die Gestaltung des Innenraums und das Ausstellungskonzept der «Schatzkammer» wurden neu konzipiert. Sämtliche Exponate sind in modularen Ausstellungsvitrinen sowie in Wandnischen ausgeleuchtet und kommen so zur Geltung. Für den Umbau waren aufwendige Abgrabungen im archäologisch bedeutenden Bestand und Eingriffe in die denkmalgeschützte Substanz notwendig. Diese Arbeiten erfolgten in enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden. Neben dem möglichst weitgehenden Erhalt der materiellen Bausubstanz wurde auch dem baulichen Zusammenhang, in welchen die additiven neuen Strukturen zu stehen kamen, grosse Aufmerksamkeit geschenkt.

Titel: Umbau Predigerchor
Ort: Zürich
Auftraggeber: Zentralbibliothek Zürich
Projektstatus: Abgeschlossen
Planung: 2010-2014
Ausführung: 2014

Gräberplan «Schatzkammer»

Projektleitung: Bettina Ries
Mitarbeit: Isabella Schmidt
Ausstellungsarchitektur: Gasser Derungs, Zürich
Baumanagement: Caretta & Gitz, Küsnacht
Statik: Büro Thomas Boyle, Zürich

Historische Bilder und Pläne